Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Google wird 16

28. September 2014

Google wurde gestern sechzehn. Das erste Mal das ich bewusst Google benutzt habe, müsste vor ca. 15 Jahren gewesen sein, auf jeden Fall (kurz?) bevor ich selber Internet hatte, was vor etwa 14 Jahren war. In der Schule hatten wir gelegentlich (also eher sehr selten) mal Unterricht im Computterraum, der mit Macs ausgestattet war. Das war dann interdiszplinärer Unterricht, bei dem wir für unsere normalen Unterrichtsthemen, z.B. in Englisch, mal lernen sollten, wie man Sachen im Internet sucht. Das bestand dann im Wesentlichen daraus, dass man irgendwelche Suchbegriffe, eventuell mit AND oder sowas dazwischen, bei verschiedenen Suchmaschinen ausprobiert hat, z.B. Lycos, Yahoo oder Altavista. Ob es dabei schon Google gab weiß ich nicht mehr, aber ich weiß noch, dass ich in der zehnten oder elften Klasse, also so um ’99 oder 2000 rum, bei einer Schulfreundin wegen ihres Internetanschlusses war und irgendwas suchen wollte, und sie meinte, ich solle doch Google benutzen, das sei am besten.

Ich glaube schon dass ich danach noch eine Weile neben Google auch Yahoo benutzt habe, meine erste E-Mail-Adresse war jedenfalls bei Yahoo.

Nach wahrscheinlich über 10 Jahren ausschließlichen Google-Nutzens benutze ich seit etwa einem Jahr duckduckgo, merke da aber, dass ich oft direkt einen Bang für Google benutze, weil die Suchergebnisse eher dem entsprechen, was ich mir vorstelle. Dabei kann ich aber gar nicht sagen, ob Google wirklich besser ist, oder ob ich meine Erwartungen so stark an Google angepasst habe. Ich scheine aber nicht der einzige zu sein, dem es so geht, denn über DuckDuckGo bin ich beim Suchen für diesen Post auf http://www.duckduckgoog.com/ gestoßen, eine Seite, die als Primärsuchmaschine Google benutzt, aber alle Bangs, also Kürzel, die mit einem ‚!‘ beginnen, an DuckDuckGo weiterleiten.

Advertisements

24. November 2010

Hand aus der Hose hoch, wer sich beim Durchscrollen dieses Artikels auch kurz wundert, was an Vaginas asozial ist.

Finaaale, ohoh nein!

11. Juli 2010

Man was ein Grottenkick. Klar, Spanien gegen Holland, da kann man sich auch für keinen entscheiden. Die Spanier, die schon zum zweiten Mal „uns“ den Titel wegnehmen, oder die Holländer, die beim Sieg den Wohnwagenkorso über die Grenze starten? Quasi die Wahl zwischen Pest und Cholera Schnupfen und Hühnerauge. Bleibt nur, dass man auf ein hochklassiges Spiel zwischen den beiden nominell besten Mannschaften der Welt freut. Kühler aber inspirierender Taktikfußball, schön und präzise, gegen leidenschaftlich wirbelnde Holländer? Wirbelnd mein Poppes. Das Einzige was wirbelt sind DeJongs Stollen durch die spanische Brust, und schon bald besteht die einzige Spannung darin, darauf zu tippen, wer als erstes vom Platz fliegt. Und dann vermasselt uns der „blasse Held“, der aussieht als könnte er mein Onkel sein, tatsächlich aber in der gleichen Woche wie ich geboren ist, auch noch das Elfmeterschießen. Wenigstens gabs noch die lang ersehnte rote Karte, Robben nimmt sich ein Beispiel an Özil was die Chancenauswertung angeht und „wir“ können wenigstens sagen, dass Schland als einzige anständigen Fußball gespielt hat. Außer im Spiel gegen Spanien, wo ausgerechnet die ihr bestes Spiel machen. Na ja, was solls, WM ist vorbei, schön wars, spielerisch von den Deutschen die beste die ich je gesehen hab (also seit 94). Nur dummerweise bin ich jetzt schon stets enttäuscht, wenn ein Spiel mal nicht 4:0 ausgeht.

#

25. April 2010

Ich hab gerade zum ersten Mal seit langer Zeit meine Gitarre wieder mal für mehr als 5 Minuten in die Hand genommen, und finds toll, dass ich das bißchen, was ich gelernt habe, gar nicht verlernt habe. Nach so langen Pausen merkt man seine Übungserfolge oft am stärksten, allerdings auch in Bezug darauf, dass ich jetzt kaum tippen kann, weil die Hornhaut auf meinen Fingerspitzen wieder so stark zurückgegangen ist, dass sie schon nach ein paar Minuten Spielens weh tun.

:/

11. Dezember 2009

Lieber Entwickler dieser achsotollen Amazon-Empfehlungsfunktion: Wenn ich gerade einen Laptop gekauft habe, wie wahrscheinlich ist es dann, dass ich direkt nochmal einen, für mich großen, Batzen Geld ausgebe, um direkt den nächsten zu kaufen? Und generell, mir nochmal nahezu identische Artikel zu empfehlen, ist nicht unbedingt schlau, z.B. sowas wie „Ach Sie haben die Taschenbuchversion von Buch XY gekauft? Nehmen Sie doch gleich noch die gebundene Ausgabe, die Sammlerausgabe und die Edition aus der SZ-Linie mit dazu!“.

Der freundliche Diktator

14. März 2009

Meinem iPod fehlt definitiv eine Frühstücksfunktion. So toll es auch sein mag, auf 45 GB Musik jederzeit zugreifen können (und es is noch Platz für weitere 70 GB, das macht insgesamt ca. 1750 ausgedehnte Sonntagsfrühstücke musikalisch begleitet, wenn man 50 Cent beim Frühstück ertragen kann*) und die absolute Wahlfreiheit zu haben, morgens bin ich sowie zu dösig, um zu denken, und spule meiste dreimal durch meine gesamte Musiksammlung, bevor ich bemerke, dass sich die Buchstaben auf dem Display da überhaupt bewegen. Vielleicht könnte man eine kleine Kamera einbauen, die, ähnlich wie in Autos zur Prävention von Sekundenschlaf, meinen Gesichtsausdruck erkennt und die richtige Musik auflegt. Meinetwegen kanns auch ein kleiner Dämon sein, der dadrin Mini-DJ spielt, aber ich hab eben das Dilemma, dass ich zum einen morgens nicht nachdenken möchte, andererseits aber auch nicht immer die gleiche, bereits frühstückserprobte Musik hören möchte. Wer erstellt mir ein paar gute Frühstücksplaylists und zeigt mir, was ich hören möchte? Wer liest das hier überhaupt?

*ich tu mich immer so schwer damit, altes wegzuwerfen, insbesondere wenn man sich eh nicht das Knie dran stoßen kann.

Hej världen!

7. März 2009

So hier wird wohl so nach und nach in den nächsten Tagen und Wochen ein Blog entstehen. Mein altes gibt’s bei twoday, aber da ich da nie gerafft hab, wie ich vernünftig Bilder hochlade, mach ich hier mal einen Neuanfang.