D’oh

Der Betreuer meines Seminarvortrags macht bislang einen netten, aber auch anspruchsvollen Eindruck. Getrieben von meinem schlechten Gewissen darüber, noch nicht weit gekommen zu sein, bin ich heute die ganze Nacht aufgeblieben, um noch etwas vorzubereiten, für den Fall, dass ich nach dem heutigen Vortrag auf ihn treffe und er sich mit mir über meinen Vortrag unterhalten will. Blöd nur, dass mir vorhin beim Tee kochen eingefallen ist, dass heute ja mein Vortrag stattgefunden hätte, den ich ja bereits verschoben hab (davon, dass ich sowieso viel mehr Prison Break gesehen als Bosonen studiert hab mal ganz abgesehen).

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: